Dieser Teil der Sammlung Karl Lang ist durch den Nachlass von Karl Langs Schwager Guy Smith-Barry und dessen Großonkel Thomas Burton Watkin Forster in den Besitz Jarl Langs und damit in das Archiv übergegangen. Es handelt sich um Bilder aus Familienbesitz sowie um ein Konvolut Aquarelle aus der Bristol School um Samuel Jackson aus dem 19. Jahrhundert. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat Forster im Umfeld Jacksons sein Metier erlernt.

Ein Teil der im K.L. Archiv vorhandenen Aquarelle sind weder signiert noch gibt es sonstige Hinweise auf deren Urheber.

 

 

 

Karl Lang Archiv Büsingen Thomas Burton Watkin Forster TBWF Mary Forster
Portrait einer Frau, Rötel auf Papier, 1876, 29 x 24 cm

Mary Forster (06.12.1853 - 02.05.1885)

 

Tochter von TBWF und Emma Steward, ging mit ihrem Vater gemeinsam auf Reisen  und arbeitete mit ihm zusammen, verheiratet Lofthouse, stellte war Mitglied der Royal Watercolor Society, starb mit 31 Jahren.

 

Charles  Napier  Kennedy (1852 - 1898)

Charles Napier Kennedy thomas burton watkin forster karl lang Archiv büsingen
Bildnis Thomas Burton Watkin Forster, 1876, Öl auf Leinwand, 61 x 50,5 cm

britischer Künstler

studierte an der Slade School,

1883 in das Royal Institude of Oil Painters gewählt

wurde bekannt für seine mythologischen Gemälde

Karl Lang Archiv Büsingen Charles Napier Kennedy
Emma Forster, geb. Galbraith, Öl auf Leinwand, 73 x 60 cm oval (Urheberschaft Kennedys nicht gesichtert)

 

H. Lambelet

Karl Lang Archiv Büsingen Lambelet
Lamelet, Gesatteltes Pferd im Stall, Öl auf Leinwand, 57 x 67 cm
Karl Lang Archiv Jan Coelenbier van Goyen
Pastorale Szene am Meeresufer, Öl auf Eichenholz, 34 x 83,5 cm

Jan Coelenbier

1610 - 1677

niederländischer Landschaftsmaler, Schüler von Pieter de Molijn,

Mitglied der St. Lukas Gilde in Haarlem.

Thomas Campbell Karl Lang Archiv
Thomas Campbell, Bildnis einer jungen Frau

 

 

Thomas Danby

Thomas Danby Karl Lang Archiv Büsingen
Meeresküste, Aquarell, 13,5 x 25 cm
Thomas Danby, Karl Lang Archiv Büsingen
Berglandschaft, Aquarell, 14,5 x 24,5 cm
Thomas Danby Karl Lang Archiv Büsingen
Thomas Danby, Reiterzug vor einer Burg, Aquarell, 35,5 x 20 cm
Thomas Danby Karl Lang Archiv Büsingen
Berglandschaft, Öl auf Karton, 21 x31 cm
Karl Lang Archiv Büsingen Thomas Danby
Landschaft, Öl auf Karton, 20 x 25,5 cm

 

Thomas Danby  (1818 - 1886)

 

 

Zweiter Sohn von Francis Danby,, verließ England mit seiner Familie 1829 und verbrachte mehrere Jahre in Paris und kopierte alte Meister im Louvre, wo er auch von den Bildern Claude Lorrains beeinflusst wurde.Später zog die Familie in die Schweiz, und schweizer und italienische Seelandschaften  tauchten regelmäßig bei seinen Motiven auf. Die Familie kehrte 1841 nach England zurück und Danby stellte erstmalig in der Royal Academy 1843 aus...

...In seinen späteren Jahren malte er fast ausschließlich Motive aus Süd Wales.

Quelle: H.L. Mallalieu, The Dictionary of British Watercolor Artists

Karl Lang Archiv Büsingen
Anonym, Bildnis einer jungen Frau, Aquarell
Karl Lang Archiv Büsingen Athur Downing Fripp, Aquarell watercolor
Alfred Downing Fripp, 1822 - 1895, Tivoli, 1851, Aquarell und Gouache, 54 x 37,5 cm

 

 

Alfred Downing Fripp, Bruder von G.A. Fripp, geboren in Bristol, kam 1840 nach London und studierte bei der Schule des Britischen Museums und der Royal Academy. Er ging nach Rom 1850 und für die nächsten vier Jahre waren italienische Landschaften und das dortige bäuerliche Landleben seine bevorzugten Motive. Davopr und danach, trotz einer weiteren Italienreise, Englische, Irische und walisische Landschaften bestimmten den Hauptteil seiner Arbeit.

Quelle: H.L. Mallalieu, The Dictionary of British Watercolor Artists.

 

 

Karl Lang Archiv Büsingen Alfred Downing Fripp Aquarell watercolor
Alfred Downing Fripp, 1822 - 1895, Tivoli, 10/1851, Aquarell und Gouache, 54 x 42 cm

 

 

 

Samuel Philipps Jackson  (1830 in Clifton - 1904)

 

Sohn und Schüler von Samuel Jackson ((1794 in Bristol - 1869 in Clifton), er begann um 1850 Ölbilder in London auszustellen. Nach einer Ausstellung in der "Associate of the Old Society of Painters in Watercolours" legte er seinen Schwerpunkt auf die Aquarelltechnik. Er wurde 1876 Vollmitglied in dieser Gesellschaft.

Die Motive seiner frühen Küstenlandschaften fand er zumeist in Cornwall und Devon, vereinzelt auch in den Kanalinseln und Wales. Er unternahm auch  eine Reise nach Kontinentaleuropa, eine weitere in die Schweiz zusammen mit seinem Vater 1858. Nach 1870 entstanden die meisten seiner Abreiten nach Motiven aus den Tal der Themse. Er arbeitete mit gedeckten Farben, Grau-, Grün- und Brauntöne, die zusammen mit seiner präzisen Arbeitstechnik, von Copley Fielding  lobend erwähnt wurde. Seine besondere Stärke bestand in der Darstellung von feuchtnebliger Atmosphäre.

 

Quelle: H.L. Mallalieu, "The Dictionary of British Watercolour Artists up to 1920"

 

 

Samuel Philllips Jackson Karl Lang Archiv Büsingen Aquarell watercolor
Samuel Phillips Jackson, 1830 - 1904, Küstenlandschaft mit Burgruine und Booten, Aquarell, 17,5 x 29 cm
Karl Lang Archiv Büsingen Aquarell
Anonym, Landschaft mit zwei Figuren vor Gewässer, Aquarell, 37 x 47 cm oval

 

 

William Williams (of Plymouth) 1808 - 1895

 

Maler von Landschaften und Küstenmotiven in der Manier der "Cooks of Plymouth" (Samuel und William Cook). Er malte in Öl und Aquarell und stellte zwischen 1841 und 1876 aus. Er lebte auch in Bath, Torquay und Topsham.

 

 

 

Karl Lang Archiv Büsingen William Williams of Plymouth, Aquarell watercolor
William Williams of Plymouth (1808 - 1895), Portsmouth Küste, 1850, Aquarell, 17,5 x 26,5 cm
Karl Lang Archiv Büsingen William Williams of Plymouth Aquarell watercolor
William Williams of Plymouth (1808 - 1895), Dorf mit Figuren, Aquarell und Gouache, 17 x 22 cm
Karl Lang Archiv Büsingen Aquarell watercolor
Anonym, Schiffe vor Steilküste, Aquarell, 21 x 29 cm oval
Louise adele faulcon karl lang archiv büsingen

Louise Adéle Faulcon  (1817 - 1897)

 

Landschaft, Öl auf Karton, 23,5 x 29,6 cm

Karl Lang Archiv Büsingen Aquarell watercolor
Anonym, Landschaft mit Kirchturm, Aquarell, 21 x 29 cm oval
Philipp Dietl Karl Lang Archiv Büsingen
Philipp Dietl, Geburtshaus der Mutter, 26 x 36 cm

 

 

William  H. Hopkins  (1848 - 1930)

 

Bruder des Poeten Gerard Manley Hopkins und von dem Illustrator Edward Hopkins.  Er wurde am Lancing College ausgebildet und für 25 Jahre arbeitete er für den "Graphic" und für den "Punch". Er malte auch ländliche Genres in de rManier von H. Allingham und detaillierte Landschaften und Küstenansichten in leuchtenden Farben.

 

Quelle: H.L. Mallalieu, "The Dictionary of British Watercolour Artists  up to 1920"

 

Karl Lang Archiv Büsingen william hopkins
William Hopkins, Landschaft mit Kühen, 1866, Öl auf Leinwand, 24 x 38 cm

 

 

 

 

Charles  Parsons  Knight  (15.02. 1829 - 22.01.1897)

 

Geboren in Bristol, fünfter Sohn des Pastors Canon Knight, Rektor von St. Michaels. Er wurde von seinem gebildeten Vater erzogen, der ein Freund der Künstler und Literaten war und ihn mit dieser Welt vertraut machte. Seine frühen Motive bestanden in Motiven des Hafens  von Bristol. Nach einer Episode als Seekadett, einer Reise nach Kalkutta und zurück, gab er die Seefahrt auf und widmete sich der Malerei. Bevorzugtes Motiv in seinem Werk, waren Schiffe und Küstenmotive, die stürmische See mit ihren Wolken und Lichteffekten .

 

Charles Parsons Knight Karl Lang Archiv Büsingen
Charles Parsons Knight Landschaft (at St Davis), Öl auf Leinwand, 18 x 28,5 cm
Charles Parsons Knight, Karl Lang Archiv Büsingen
Charles Parsons Knight, Flusslandschaft mit Bäumen, Öl auf Karton, 29 x 18 cm
Karl Lang Archiv Büsingen Evans watercolor Aquarell
J. Evans, vier Kühe im Winter, Aquarell und Gouache, 20,5 x 30 cm
Karl Lang Archiv Büsingen
Anonym (Monogramm "D. J.") , Segler auf stürmischer See
Karl Lang Archiv Büsingen John Jackson Aquarell watercolor
Anonym, evtl. John Jackson (1781 - 1831), Aquarell, 22 x 16,5 cm
Karl Lang Archiv Büsingen Aquarell watercolor
Anonym, Jenby, Felsenschloss mit Boot, Aquarell, 38 x 35,5 cm